A - Wurf - 1. April 2020

Anoki of Pamunkey

Multi JCh BISS DT-CH VDH-CH

CoolWater's American Oakleaf


Unser A - Wurf - 4 Rüden 3 Hündinnen

American Archidium - Archie

PRA/EIC/EDSF/Long Coat: Clear by parentage


American Maple -Maple

PRA/EIC/EDSF/Long Coat: Clear by parentage


American TOona - Tony

PRA/EIC/EDSF/Long Coat: Clear by parentage


American Copper Beech - Cobe

PRA/EIC/EDSF/Long Coat: Clear by parentage


American Wild Maple - Wilma

PRA/EIC/EDSF/Long Coat: Clear by parentage


American Juniper - Juni

PRA/EIC/EDSF/Long Coat: Clear by parentage


American Emmer - Emmer

PRA/EIC/EDSF/Long Coat: Clear by parentage


Amy ist wohl der Loyalste meiner 3 Chessies und unserer Hunde überhaupt. Sie vergöttert ihre Familie und genießt deren Nähe, aber Fremde interessieren sie überhaupt nicht. Freunde werden gemocht und freudig begrüßt und dann in Ruhe gelassen.

 

Sie ist eine sehr triebstarke Hündin, die mit viel Drive arbeitet. Wir sind nun gerade erst in der Anfängen der Retrieverarbeit, aber sie zeigt sich stets motiviert und ausdauernd. Neben einer hohen Füherigkeit hat sie einen ausgeprägten Finderwillen.

 

Neben ihrem Charakter ist Amy eine sehr typvolle Chesapeake Hündin, die schon in ihrem jungen Alter ihre Qualität auf diversen Shows im In - und Ausland bewiesen hat.

 

In Anoki haben wir einen Rüden gefunden, der sie optimal ergänzt. Er ist ein sehr typvoller, kompakter Chessierüde mit tadellosem Gangwerk. Ergänzend zu seinem Aussehen hat hat er einen ausgeglichenen und freundlichen Charakter. Die Welpen aus Anokis erstem Wurf entwickeln sich hervorragend und machen ihre Besitzer sehr glücklich. Neben diesen Atributen ergänzen sich die Ahnentafeln der Beiden gut und gehen zurück auf Chessies aus dem Zwinger Pond Hollow von Dyane Baldwin.


Anoki of Pamunkey WT | BHP B | APD A

Ahnentafel der Welpen

Ultraschallbild

Woche eins und zwei

In der Nacht vom 31. März auf den 1. April begann Amy leicht unruhig zu werden und hatte sich selber wohl eher einen Kennel als meine luxeriöse Wurfbox als idealen Platz ausgewählt. Insgesamt dachte ich es könnte wohl so langsam los gehen, habe aber eher mit einer Geburt frühestens am nächsten Tag gerechnet. Am Abend wurde sie dann unruhiger und ich habe sie in mein Bett (darf sie sonst nicht) geholt und sie in meinem Arm liegen lassen, damit wir beide ein bisschen Schlaf bekommen. Um halb 1 platzte dann ganz unspektakulär die erste Fruchtblase, ich habe sie in die Wurfbox getan, meinen Bruder geweckt und um 1:16Uhr kam dann auch schon der kräftige sedgefarbene Rüde weiß (510g) auf die Welt. Glückseelig waren wir - man kann es gar nicht so richtig beschreiben. So folgten in ca. 1 stündigem Abstand der deadgrass farbene Rüde grün (530g), sedge Hündin orange (350g), braune Hündin blau (470g), deadgrass Rüde rot (435g), brauner Rüde schwarz (530g) und light deadgrass Hündin rosa (435g). Morgens um 7 Uhr waren dann alle da und Amy dann doch ein bisschen K.O. aber liebreizend zu ihren Welpen.

 

Alle wurden super fit und fertig für diese Welt geboren und hatten gleich einen ausgeprägten Saugreflex. Jetzt plätschert unsere Zeit dahin mit Beobachten, Aufpassen und Putzen. Die Kleinen fressen, schlafen, schimpfen und wollen geputzt werden, bzw. beschweren sich, dass man geweckt wird um geputzt zu werden im fliegenden Wechsel. Amy ist eine sehr umsichtige Mutter, die immer bedacht ist und gleichzeitig die ganze Zeit für ihre Welpen da ist und sie im Prinzip immer säugen lässt. Alle haben schon gut zugenommen - die Rüden wogen gestern Abend (2. April) alle über 550g und auch die Hündinnen nehmen gut zu.

Woche drei

Rüde Maple

Rüde Tony


Rüde Cobe

Rüde Archie


Hündin Juni

Hündin Wilma


Hündin Emmer


Woche Vier

Rüde Maple

Rüde Tony


Rüde CObe

Rüde Archie


Hündin Wilma

Hündin Juni


Hündin Emmer


Woche Fünf

Rüde Maple

Rüde Tony


RÜde CObe

RÜde Archie


Hündin Wilma

Hündin Juni


Hündin Emmer


Rüde grau - Maple

Rüde grün - TOny


Rüde Rot - CObe

Rüde schwarz - Archie


Hündin Orange - Wilma

Hündin Blau - Juni


Hündin Rosa - Emmer


Woche Sieben